Wintertagung: Bahnbrechende Innovationen müssen auf die Felder

Beim Fachtag Landtechnik der diesjährigen Wintertagung loteten die Expertinnen und Experten die Möglichkeiten und Grenzen moderner Technologien in der Landwirtschaft aus. Ein Fokus wurde auf politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen gelegt, die Investitionen in smarte Landtechnik begünstigen könnten.

Die Roboter kommen

Bei der “Robotics & Smart Implements Challenge 2023“ des Agro Innovation Lab wurden ein autonomer Spargelernteroboter und ein auf Künstlicher Intelligenz basierendes System zur Unkrautbekämpfung zu den besten neuen Technologien gekürt.

GPS-Tracker: Langes Suchen hat ein Ende

GPS-Tracker werden auf Almen immer häufiger verwendet, um Tiere zu lokalisieren beziehungsweise zu überwachen. Das spart viel Arbeitszeit bei der Tierkontrolle, hilft beim Weidemanagement und bietet Unterstützung beim Herdenschutz.

Waldland: Mit Digitalisierung zu höherer Effizienz

Bei Waldland werden seit einigen Jahren zahlreiche digitale Technologien eingesetzt. Beiepiele sind Drohnen, Feldroboter und sensorgesteuerte Trocknungsanlagen. Welche Erfahrungen hat das Waldviertler Unternehmen mit den neuen Techniken bereits gesammelt?

Gehört die Zukunft den Feldrobotern?

Der Einsatz vollautonomer Feldrobotik wird nun auch in der österreichischen Landwirtschaft verstärkt ein Thema. Die neue Technologie kann effizient und zielgerichtet Arbeiten am Feld verrichten und dadurch Ressourcen schonen und fehlende Arbeitskräfte ersetzen. Wie weit ist die neue Technologie bereits?